Winterwandern in der Slowakei

Von , 21. März 2012 2:05 pm

Anfang März gab es eine klassische Grashalm Winter Tour in der niederen Tatra. Nur zu viert waren wir ein kleines feines Team. Schon am ersten Tag fand Tom ein dickes Rothirschgeweih, welches später noch  als Zelthering verwendet wurde. Am nächsten morgen verrieten Bärenspuren, daß wir nachts Besuch am Zelt hatten! Als wir ein paar Kilometer trampten wäre der Fahrer ohne uns als Schiebehilfe alleine nicht weiter gekommen. In einer Pension wurden Erkältungen und Kater auskuriert bevor es dann auf den Hauptkamm der niederen Tatra ging. Während am Tage zuvor die Sonne schien, blies uns nun ein Sturm um und zwang uns an Ort und Stelle umzudrehen.

 

Am nächsten Tag wurden wir dann mit einer geheizten Berghütte und Sonne über den Wolken entschädigt. Spannend war, dass es auf den Schnee geregnet hatte und teilweise extrem rutschig war. Die Schneeschuhe brauchten wir oft weger der Spikes unten dran.

Nächstes Jahr wieder!

Antwort hinterlassen

Panorama Theme by Themocracy